Ein Hauch und Gänsehaut,

Schauer wohlig leichte,

getragen von Wellen – so seichte.

 

Ein Kuss getragen von Zärtlichkeit,

sind Lippen auf der heißen Haut nicht mehr weit.

 

Ein Zittern und ein Beben,

und Schmetterlinge leben.

Getragen von der Leidenschaft,

hast du mich willenlos gemacht

und kann nur noch begehren.

 

Oh was hast du nur gemacht,

die Leidenschaft hat Lust entfacht

und welche einfach weiter macht

bis sie gestillt.

 

Zartheit wird mit Wildheit gepaart,

in den Fluten an Wellen nicht gespart,

kann ich mich nur fallen lassen,

Feuer schlängeln  in den Lenden,

ein entgegen drängen,

bis tief auf dem Grund,

such ich Deinen Mund

und endlich erlöst von der süßen Qual

lieg ich erschöpft in Deinem Arm…

 

…noch mal, noch mal …

 

 

 

 

 

 


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!